Der Ursprung von Patchwork und Quilting liegt in den Südstaaten Amerikas, wo man die nächtlichen Temperaturen in One-Quilt-Nights und Two-Quilt-Nights einteilt. Quilts waren das Werk armer Leute, die Stoffreste sammelten, zusammennähten und mit einer Schicht Baumwollvlies als Füllmaterial Decken fertigten. Mit der Zeit erhob sich das Handwerk zur Kunst.

Eine Tradition, an der wir festhalten, ist die, daß jeder Quilt einen absichtlichen Fehler enthalten muß. Mit der Zeit hat sich das zum Sport entwickelt, denn König ist derjenige, der einen riesigen Fehler einbaut, der aber trotzdem niemandem auffällt. Beispiel für einen Alibi-Fehler ist der Ninepatch-Scrapquilt. Er besteht aus bunten Quadraten, Schwarz kommt nur im Hintergrund vor. Aber in der Umrandung ist ein winziges schwarzes Quadrat zwischen den bunten eingebaut. Beispiel für einen "Königsfehler" ist der amerikanische Quilt, wo ein ganzer rot-weiß-gestreifter Block verdreht ist. Das muß man sich erst einmal trauen!

Falls Sie von der Tradition des absichtlichen Fehlers noch nichts gehört haben, so gibt es eine bescheidene Begründung: Nur Gott ist perfekt. Die Annahme, daß nur ein absichtlich eingebauter Fehler davor bewahrt, mit Gott konkurrieren zu wollen, ist jedoch eigentlich alles andere als bescheiden...

Und noch etwas: Wenn nicht mit diesem Symbol ( ) gekennzeichnet,
dann ist jeder Stich von Hand genäht!
Contact: piecemaker@iquilt.de